literatur:vorarlberg netzwerk
Teilen auf Facebook
Teilen auf Google+
Teilen auf Twitter
Teilen via E-Mail

Ausschreibung Lesenacht 2017
Literaturhaus Allgäu

Ausschreibung für lange Lesenacht
 
Die diesjährige Lesenacht am 17. November, 19 Uhr im Literaturhaus Allgäu in Immenstadt steht unter dem Motto ‚WEST-ÖSTLICHES KANAPEE‘. Das Thema ist weit gespannt und vielleicht besonders reizvoll, weil sich Vergangenes, Aktuelles oder möglicherweise Zukünftiges in den Texten spiegeln könnten. Dem schriftstellerischen Mut sind inhaltlich keine Grenzen gesetzt… Die Ausschreibung richtet sich an Autorinnen und Autoren der Region Allgäu, sowie der Nachbarregionen Bodenseeraum und Vorarlberg. 
 
Ihr Beitrag - möglich in Prosa oder Lyrik - darf maximal zwei DIN A4 – Seiten lang sein (1 ½- zeilig, ca. 10 Minuten Vortrag; für Lyrik-Texte gilt die Lesezeit) und muss bis Freitag, 15. September eingereicht werden die genannte Adresse.
 
Von den eingegangenen Texten wählt die Jury (die Mitglieder des AK Literaturhaus) anonym neun aus, die bei der Veranstaltung in drei Gruppen von Ihnen selbst vorgetragen werden; nach jeder Gruppe gibt es eine 15-minütige Pause mit Erfrischungen.
Um ein unparteiisches Auswahlverfahren zu gewährleisten, bitten wir Sie wie folgt vorzugehen:
 
  • Bitte wählen Sie ein Codewort nach Belieben für sich.
  • Versehen Sie einen DIN A6-Umschlag mit Ihrem Codewort. In diesen geben Ihren Namen und Ihre Kontaktdaten und verschließen ihn gut.
  • Geben Sie diesen A6-Umschlag zusammen mit Ihrem Text, den Sie zur Sicherheit auch noch mit Ihrem Codewort kennzeichnen, in ein A5-Kuvert, das Sie an g. Adresse schicken.
  • Jeder jurierte Teilnehmer erhält 50 €. Bei längerer Anfahrt wird zusätzlichein Fahrtkostenzuschuss vereinbart.
Einsendung Adresse:
Arbeitskreis Literaturhaus
c/o Stadtbücherei
Bräuhausstraße 10
87509 Immenstadt
 
 
 
literatur:vorarlberg netzwerk
Villa Claudia, Bahnhofstraße 6
6800 Feldkirch
Adresse auf Google Maps
Literatur Vorarlberg
Land Vorarlberg
vks Vorarlberger Kultur-Service
IBK Internationale Bodensee Konferenz
impulse Privatstiftung