literatur:vorarlberg netzwerk
Teilen auf Facebook
Teilen auf Google+
Teilen auf Twitter
Teilen via E-Mail

Comic-Lesung im Krankenhaus
Wolfgang Mörth & Christoph Abbrederis

»Unpässlichkeiten treten immer in Gruppen auf. Als würden sie sich allein nicht wohl fühlen.«

Was haben Comicfiguren im Landeskrankenhaus zu suchen? Sie suchen Linderung wie andere Figuren auch. Ein paar von ihnen suchen ihren Hausarzt, der dort irgendwo liegt. Und sie suchen nach passenden und unpassenden Gelegenheiten, in einem Gebäude, in dem es normalerweise ziemlich ernst zugeht, ihre absurd-ironischen Zeichen zu setzen.

Mit viel Sinn für die schrägen Momente des Lebens spüren Autor Wolfgang Mörth und Illustrator Christoph Abbrederis dem Alltagsgeschehen im Krankenhaus nach. Dabei lassen die beiden Bregenzer Künstler Comicsequenzen entstehen, die sich Bild für Bild erweitern und von nun an sukzessive durch das Landeskrankenhaus schreiben werden. Zuka Samela begleitet den Auftakt des Comic-Projektes musikalisch und improvisiert mit seiner Combo zu Bild und Text. 

 

Kultur als Unterstützung der Gesundung
kukuk – Kultur und Kunst und Krankenhaus - ist ein über zwei Jahre dauerndes Projekt der Kulturabteilung des Landes mit den Vlbg. Landeskrankenhäusern. An unterschiedlichen Orten – vorerst einmal im Landeskrankenhaus Feldkirch - werden Besucherinnen und Besucher, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Patientinnen und Patienten in einem Intervall von ein bis zwei Monaten mit literarischen und musikalischen Darbietungen überrascht. Für die Auswahl zeichnen Frauke Kühn, literatur:vorarlberg netzwerk, und Klaus Christa, künstlerischer Leiter Musik in der Pforte, verantwortlich.

Die Orte sind unterschiedlich – das Ziel ist es, möglichst viele Menschen zu erreichen. Denn ein Krankenhausaufenthalt bedeutet für Patienten oft eine Grenzsituation im Leben. Eine Grenzsituation kann manchmal auch eine Chance bedeuten. Gerade dann kann Kunst sehr hilfreich sein. „Gleichzeitig sind es auch die LKH-Mitarbeiter und die Besucher, die den Ort Krankenhaus zu einem Ort der Begegnung machen – und auch hier kann Kultur und Kunst vieles auslösen“, freut sich Dir. Dr. Gerald Fleisch, Geschäftsführung der Vlbg. Krankenhaus-Betriebsges.m.b.H., über das gemeinsame Projekt mit der Kulturabteilung. „kukuk trägt zur Öffnung des Krankenhauses bei. Kultur ist ein Teil der Gesundung und kann diese auch unterstützen. Kultur ist ein Seismograph für das Wohlbefinden der Gesellschaft. Als multikulturelles Unternehmen ist es ein Grundauftrag, Kultur und Gesundheit miteinander zu verbinden. Neben der Gesundheit sind aus meiner Wahrnehmung Bildung und Kultur Grundpfeiler für eine chancenreiche Zukunft.“

Comic-Lesung
Wenn der Hausarzt im
Krankenhaus liegt und sein 
Zebra vermisst
Text: Wolfgang Mörth
Zeichnungen: Christoph Abbrederis 
Musik: Zuka Samela & Combo
Donnerstag, 26. September 2019
17 Uhr
LKH Feldkirch (Café Oase)

Eintritt frei!



Ein Kooperationsprojekt von 
Land Vorarlberg
und
Vorarlberger Landeskrankenhäuser


in Zusammenarbeit mit 
Pforte
literatur:vorarlberg netzwerk

literatur:vorarlberg netzwerk
Villa Claudia, Bahnhofstraße 6
6800 Feldkirch
Adresse auf Google Maps
Literatur Vorarlberg
Land Vorarlberg
Hohenems inspiriert
Buneskanzleramt
IBK Internationale Bodensee Konferenz
impulse Privatstiftung
Stadt Feldkirch
Vorarlberger Kultur-Service
culture connected
kultur kontakt Austria