literatur:vorarlberg netzwerk
Teilen auf Facebook
Teilen auf Google+
Teilen auf Twitter
Teilen via E-Mail

double check_3
Von Franz Michael Felder bis Arno Geiger

  • Jürgen Thaler, Franz-Michael-Felder-Archiv
  • © literatur:vorarlberg netzwerk
  • © literatur:vorarlberg netzwerk
  • © literatur:vorarlberg netzwerk
  • © literatur:vorarlberg netzwerk
  • double check_3 ein Impulsförderprogramm des Landes Vorarlberg
  • © literatur:vorarlberg netzwerk
  • © literatur:vorarlberg netzwerk
  • © literatur:vorarlberg netzwerk
Gemeinsame Sache machen derzeit die Studierenden der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg mit der Vorarlberger Literaturlandschaft. Im Seminar ‚Literatur im Transfer‘ gehen die Studentinnen und Studenten nicht nur mit verschiedenen Vertreter_innen der regionalen Literaturszene in den Dialog, sondern auch ganz konkret an die Arbeit. 
 
Der Fokus liegt dabei auf der Frage, wie zeitgemäße Literaturvermittlung in Form von spannenden Projekten im Unterricht umgesetzt werden kann. Die Literaturinstitutionen des Landes stellen sich dafür im Seminar als erfahrene und kompetente Partner_innen vor, geben Einblick in ihre Arbeit und warten mit lebendigen Best Practice-Beispielen auf.

Einige Mühe und ebenso viel Freude machte es den Studierenden des Seminars ‚Literatur im Transfer‘ der PH Vorarlberg die Handschrift des Vorarlberger Landesdichters Franz Michael Felder zu entziffern. Mitgebracht hatte sie Jürgen Thaler, Leiter des Felder-Archivs, der die Student_innen in das Leben und die Werke Felders und Arno Geigers sowie hinter die Kulissen der Archivarbeit blicken ließ. 
 
Die Zusammenarbeit mit den Literaturinstitutionen findet im Rahmen der vom Land Vorarlberg geförderten double check-Partnerschaft zwischen Pädagogischer Hochschule und literatur:vorarlberg netzwerk statt. 
 

double check
Die double check-Partnerschaft zwischen der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg und literatur:vorarlberg netzwerk zielt darauf, Lehramtsstudierende bereits während ihrer Ausbildung noch stärker mit der Vorarlberger Literaturlandschaft zu vernetzen. Auf diese Weise können auch im späteren Unterrichtsalltag die Literaturinitiativen als vertraute Partner/innen und ihre Angebote als gewinnbringende Optionen für den eigenen Unterricht gedacht werden.   

double check ist ein Impulsförderprogramm des Landes Vorarlberg, bei dem im Rahmen des Programms je eine Bildungseinrichtung und eine Kultureinrichtung in Form einer zweijährigen Partnerschaft kontinuierlich zusammenarbeiten und so Zugang zur jeweils anderen Lebenswelt finden. Ziel ist es, langfristige und nachhaltige Partnerschaften zwischen Bildungs- und Kultureinrichtungen anzuregen und zu etablieren. Alle Infos hier!

literatur:vorarlberg netzwerk
Villa Claudia, Bahnhofstraße 6
6800 Feldkirch
Adresse auf Google Maps
Literatur Vorarlberg
Land Vorarlberg
IBK Internationale Bodensee Konferenz
impulse Privatstiftung
Stadt Feldkirch
Vorarlberger Kultur-Service
culture connected
Bleib offen, Feldkirch 800